Ines

 Schlaganfall

Ich heiße Ines, bin 36 Jahre alt, von Beruf Physiotherapeutin.

Am 24.02.2006 bekam ich in der Nacht einen Schlaganfall, unbemerkt, darum konnte nicht rechtzeitig reagiert werden.

In der Klinik kam am nächsten Tag eine Thrombose im rechten Bein dazu.

Seither bin ich rechtsseitig gelähmt und mir wurde der rechte Vorfuß amputiert.

In der folgenden Zeit stellten sich außerdem epileptische Anfälle ein.

 

Nach der Zeit auf der Intensivstation folgten Reha - Aufenthalte in verschiedenen Kliniken.

Ich lernte alles neu, sprechen, schlucken, lesen, laufen usw..

Meine Familie und mein Freund, der mich täglich besuchte, unterstützten mich dabei.

Selbstständig sein - das wollte ich, dafür habe ich mich bei den verschiedenen Therapeuten angestrengt.

In meinem Beruf zurück - das war mein Ziel.

Mit der Rückkehr in meinen Beruf hat es leider nicht geklappt, mit der Selbstständigkeit schon. Ich lebe jetzt alleine in meiner kleinen Wohnung , damit mir aber die Decke nicht auf den Kopf fällt , werde ich von Montag bis Donnerstag abgeholt um n einer Werkstatt für Behinderte zu arbeiten.

Meine Aufgaben sind Büroarbeiten, Sortierarbeiten und beschriften von Verpackungen.

 

Musik und Reisen sind meine Leidenschaft

In meiner Freizeit spiele ich in einem Orchester. Mein Instrument ist das Bariton. Jeden Mittwoch ist Probe und ca. einmal im Monat ein Konzert. Das Orchester geht auch manchmal auf reisen, wenn es möglich ist, fahre ich mit.

 

Ja Reisen ist meine zweite Leidenschaft.

Nach dem Schlaganfall war ich in Ägypten, auf Rügen, Norwegen, Dänemark und England.

Mein Reisetraum für die Zukunft ist Brasilien, die Vorfahren meiner Mutter lebten dort.

Ich habe meinen Kopf nicht in den Sand gesteckt, für mich bringt jeder Tag etwas Neues, Schönes.

Mein Leben ist anders, voller Herausforderungen, aber ich versuche immer nach vorne zu schauen.

Als man mich fragte, ob ich traurig bin war meine Antwort:

"Mußt dich nicht grämen, passiert ist passiert, der liebe Gott hat es so gewollt".