*** es sind wieder Shooting Termine zu vergeben *** Bilder vom Sportfest der Lebenshilfe in der Galerie unter "Sportfest Lebenshilfe"***

Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung

all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz

müssen dabei auf eine Linie gebracht werden.

(Henri Cartier-Bresson)

 

 

 

 


Portraits von und für Menschen mit Handicap oder chronischen Erkrankungen.

 

Wenn aus einem Gefühl, eine Idee, aus einer Idee ein Traum und aus einem Traum eine Lebensaufgabe wird.

Das Spektrum der Beeinträchtigung umfasst nicht nur Menschen nach schweren Unfällen (z.B Schädel – Hirn- Trauma), akuten Erkrankungen (z.B. Schlaganfall), sondern auch Menschen die unter schweren chronischen Erkrankungen leiden, die das Leben deutlich einschränken.

Ziel ist es nicht das Handicap, die sichtbaren Wunden zu zeigen, sondern den Weg in ein "neues" Leben das lebenswert ist.
Die Persönlichkeit des Models ist es, die ausgearbeitet werden soll.

Es soll nicht das technisch perfekte Bild sein, sondern es ist dann perfekt, wenn sich das Model zu 100% im Bild wiederfindet.

Ein weiteres Ziel ist es diesen wundervollen mutigen Menschen nicht nur eine Stimme, sondern auch ein Bild zu geben um die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit positiver "normaler" zu gestalten.

Persönlich habe ich innerhalb dieser Lebensaufgabe entdeckt, dass die fotografische Arbeit mit Menschen, die ein Handicap haben eine sehr schöne, erfüllende und unendlich bereichernde Erfahrung ist.